Menue:
Startseite
Notfallrettung
Krankentransport
Einrichtungen
Fuhrpark
Personal
Qualitätsmanagement
Aktuelles
Ansprechpartner
Intern
Kontakt
Haftungsausschluss
Impressum

Personal

Im Einsatzdienst der DRK Rettungsdienst Main-Kinzig gGmbH beschäftigen wir derzeit 122 Mitarbeiter in Voll- oder Teilzeit. Diese teilen sich in 92 Rettungsassistenten, vier Rettungsassistenten im Praktikum, 23 Rettungssanitäter und drei Rettungshelfer auf (Stand: 30.09.2010).



Neben ihrem – während der jeweiligen Ausbildung erworbenen – Wissen müssen sich Rettungsdienstmitarbeiter im Bundesland Hessen jährlich im Umfang von mindestens 38,5 Stunden fortbilden. Ein Teil des Fortbildungsinhalts ist bereits gesetzlich vorgeschrieben bzw. durch den zuständigen Rettungsdienstträger festgelegt. In unserem Rettungsdienstbereich handelt es sich dabei im Einzelnen um:

Hygiene: 4 Stunden

Arbeitssicherheit: 2 Stunden

Einsatztaktik: 2 Stunden

Reanimationstraining: 4 Stunden

erweiterte Versorgungsmaßnahmen (EVM): 4 Stunden

Zertifizierung der EVM: 8 Stunden

zentrale MKK-Abendfortbildung: 3 Stunden



Die erweiterten Versorgungsmaßnahmen beinhalten Tätigkeiten, die eigentlich ärztlichem Personal vorbehalten sind. Unter bestimmten Voraussetzungen können jedoch auch Rettungsdienstmitarbeiter diese Maßnahmen ergreifen, sofern sie die jährliche EVM-Prüfung erfolgreich abgelegt haben.

Die im Jahr 2009 erstmals durchgeführten Prüfungen wurden durch alle Mitarbeiter der DRK Rettungsdienst Main-Kinzig gGmbH erfolgreich bestanden, was den hohen Ausbildungsstand unserer Mitarbeiter belegt.

Die Organisation der Fortbildungswochen obliegt dem Team unserer Lehrrettungsassistenten. Dabei handelt es sich um sechs Rettungsassistenten mit langjähriger Berufserfahrung, die sich durch eine Zusatzausbildung zum Lehrrettungsassistenten fortgebildet haben. Sie führen die Fortbildung unserer Mitarbeiter durch und unterstützen externe Dozenten bei ihrer Tätigkeit. Darüber hinaus zeichnet das Team für die Ausbildung der Rettungsassistenten im praktischen Jahr verantwortlich.

Rettungsassistenten

Rettungsassistenten im Praktikum

Rettungssanitäter

Rettungshelfer




Druckbare Version

Fuhrpark
Qualitätsmanagement